Advanced Materials

STARKES OPERATIVES GESCHÄFT

Advanced Materials entwickelte sich äusserst erfolgreich und erzielte 2017 ein Rekord­jahr. Der Auftragseingang erhöhte sich um 21% auf CHF 672 Mio.; der Umsatz stieg um 19% auf CHF 640 Mio. Advanced Materials war damit der Wachstumsmotor der Bühler Group und hat sich in den vergangenen Jahren mit dem Schwerpunkt Mobilität als zweite Säule neben dem Nahrungsmittelbereich etabliert. Rund 60% des Umsatzes von Advanced Materials ist der Autoindustrie zuzuordnen.

Turnover graph
Order intake graph

Grinding & Dispersing

Nach langjähriger gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit dem chinesischen Kunden Lishen und einer ersten Pilotlinie im Jahr 2015 hat Grinding & Dispersing 2017 den Durchbruch für sein neues Batteriegeschäft geschafft. Die Geschäftseinheit führte einen neuartigen Prozess zur Herstellung von Elektrodenpaste erfolgreich am Markt ein. Er erhöht die Energiedichte der Batterien deutlich und ist auch noch wirtschaftlicher. Lishen nahm insgesamt zehn Produktionslinien erfolgreich in Betrieb und würdigte Bühler mit dem "Best Supplier Award". Darüber hinaus konnte die Geschäftseinheit Aufträge auch von anderen Kunden gewinnen, so dass sich das Batteriegeschäft zu einem robusten und schnell wachsenden Markt für Grinding & Dispersing entwickelte. Auch in anderen Anwendungsfeldern wie Digitaldruck für personalisierte Anwendungen und vor allem im Bereich Druckfarben für die Verpackungsindustrie legte die Geschäftseinheit weiter zu – angetrieben durch innovative Technologien wie MacroMedia und MicroMedia in Kombination mit integrierten Anlagenbaukompetenzen für effiziente Lösungen in der Nassmahlung.

Die Casting

Nachdem Die Casting mehrere Jahre stark gewachsen war und die globale Marktführerschaft erreicht hatte, konnte es den Auftragseingang auf hohem Niveau leicht steigern und den Umsatz nochmals deutlich steigern. Das Wachstum speziell angetrieben hat die Ecoline-Maschinenserie, die 2017 erstmals über 100 Bestellungen verzeichnete. Neben führenden technischen Lösungen sind dafür drei Faktoren ausschlaggebend: Erstens ist Die Casting als einziger Anbieter in allen drei relevanten Produktionsregionen der Automobilindustrie – Europa, Amerika, China – mit eigenen Fertigungsstätten sowie Service- und Anwendungszentren aktiv und kann so international tätige Verarbeiter global betreuen. Zweitens verfügt die Geschäftseinheit über tiefes Anwendungswissen für Strukturbauteile aus Aluminium und kann so ihre Kunden beim Schritt in diese anspruchsvolle Anwendungswelt begleiten. Drittens profitiert Die Casting ebenfalls von der rasanten Entwicklung der E-Mobilität, da auch für diese Fahrzeuge zunehmend Teile aus Leichtmetalllegierungen hergestellt werden, um Gewicht zu sparen. Mit inzwischen über 400 installierten Carat-Maschinen für grosse und komplexe Bauteile sowie über 400 installierten Ecoline-Maschinen ist Bühler global am stärksten präsent. Um den Wachstumskurs weiterzuführen und die Servicequalität für die Kunden weiter zu erhöhen, eröffnete Die Casting ein globales Ersatzteilzentrum in Alzenau, Deutschland. In China nahm die Geschäftseinheit ein Anwendungs- und Technologiezentrum in Betrieb, um in der Region Schulungen und Trainings sowie kundenspezifische Anwendungsentwicklung anbieten zu können. In den USA installierte Die Casting für den Kunden Mercury Marine die grösste jemals von Bühler gebaute Druckgussmaschine mit einer Schliesskraft von 4500 Tonnen.

Leybold Optics

Leybold Optics war 2017 wachstumsmässig die erfolgreichste Geschäftseinheit der Gruppe. Nach dem grossen Turnaround und einem vielversprechenden Jahr 2016 steigerte Leybold Optics seinen Auftragseingang organisch um über 50%. Entscheidend dazu beigetragen haben Anlagen zur grossflächigen Architekturglas-Beschichtung, bei denen Leybold Optics inzwischen einen Weltmarktanteil von rund 60% aufweist. Auf Basis innovativer Technologien führten eine intensivere Marktbearbeitung und umfangreiche Serviceangebote zum Erfolg. Ebenfalls massgeblich waren Lösungen für die Präzisionsbeschichtung von Sensoren, Kameralinsen und Bildschirmen für die Automobilindustrie und Unterhaltungselektronik. Die zunehmende Verbreitung von Fahrerassistenzsystemen, mobilen Endgeräten und Geräten, die mit Sensoren und IoT-Lösungen ausgestattet sind, erzeugt eine Nachfrage, die Bühler mit präzisen und wirtschaftlichen Maschinen zur Beschichtung im Nanometer-Spektrum befriedigen kann. Um noch besser auf aktuelle Anforderungen reagieren zu können, eröffnete Bühler ein Anwendungszentrum bei Leybold Optics in Alzenau, Deutschland. Hier stehen eine Auswahl von elf verschiedenen Maschinen zur Vakuumbeschichtung mittels plasmagestützter Verdampfung und Sputterverfahren zur Verfügung. Die grosse Bandbreite der Anwendungen reicht von der Beschichtung von Linsen für Präzisionsoptiken, Sensoren, Kunstoffbrillengläsern bis hin zu flexiblen Verpackungen und Folien.

Lesen Sie den gesamten Geschäftsbericht

Für mehr Informationen laden Sie sich hier den gesamten Geschäftsbericht herunter.

Zu den Downloads

You are currently offline. Some pages or assets may fail to load.