Grains & Food

STARKES OPERATIVES GESCHÄFT

Das Nahrungsmittelgeschäft steigerte seinen Auftragseingang um 7% auf CHF 2,1 Mrd. und seinen Umsatz um 7% auf CHF 2 Mrd. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die Fähigkeit von Grains & Food, integrierte und nachhaltige Gesamtlösungen anzubieten, was wir auf unserem Messeauftritt Networking Days @ Interpack in Düsseldorf erneut unter Beweis stellten. Um diesen Lösungsansatz weiter voranzutreiben, haben wir beschlossen, die Organisation von Grains & Food ab 2018 neu zu fokussieren, was zum Teil mit einer Umbenennung und Neuorganisation einhergeht. Diese Änderungen treten per Anfang 2018 in Kraft. Die hier dargestellten Geschäftseinheiten und Resultate widerspiegeln die Struktur von 2017. 

Turnover graph
Order intake graph

Grain Logistics (ab 2018: Grain Quality & Supply)

Grain Logistics weitete seine führende Position im Biermarkt noch mehr aus und gewann weltweit wichtige Mälzerei-Projekte. Fünf der neuesten Anlagen in den Niederlanden, USA, Australien, China und Vietnam wurden in Betrieb genommen. Gleichermassen erfolgreich verlief das Reisgeschäft. Mit Grossaufträgen vor allem aus Nigeria sicherte sich Bühler die globale Marktführerschaft, wobei hier die enge Zusammenarbeit der einzelnen Geschäftsfelder zur Realisierung integrierter Lösungen ausschlaggebend war. Das 2016 lancierte Fördersystem Tubo wurde sehr gut im Markt angenommen und für weitere Rohstoffe wie Kaffee und Getreide lanciert. Demgegenüber führten schwierige Bedingungen im Getreidespeichermarkt dazu, dass wir grosse Investitionen in Asien aufschieben mussten.

Grain Milling (ab 2018: Milling Solutions)

Mit mehreren Grossprojekten ist Grain Milling wieder auf Wachstumskurs und hat in gesättigten Märkten die Führungsposition weiter ausgebaut. In der Schweiz wurde das stark beachtete Kornhaus in Zürich in enger Partnerschaft von Swissmill und Bühler fertiggestellt. In den USA nahmen wir mit dem Kunden Plant Good Harvest Grain einen neuen Prozess für die Herstellung von Maismehl erfolgreich in Betrieb: Prime Masa reduziert durch den Einsatz von Dampf rund 90% des Abwassers und erhöht die Erträge.

In Ruanda ging eine Anlage für die Herstellung nährstoffreicher Babynahrung in Produktion, um der Mangelernährung von Kleinkindern entgegenzuwirken – ein Gemeinschaftsprojekt von Bühler Milling Solutions und Value Nutrition sowie dem Partner DSM. Bühler erhielt zudem einen Grossauftrag für die Lieferung von über 1000 Mikrodosiergeräten nach Pakistan. Platziert bei lokalen Müllereibetrieben im Rahmen des britischen «Food Fortification Programme», werden sie eine positive Wirkung auf Millionen von Menschen in dieser Region haben.

Value Nutrition

Value Nutrition verzeichnete ein hervorragendes Geschäftsjahr. Der strategische Fokus auf das Futtermittelgeschäft führte zu starken Marktanteilsgewinnen, vor allem in Europa, dem Mittleren Osten & Afrika und Asien. Nachdem Bühler für den philippinischen Nahrungsmittelkonzern San Miguel bereits fünf Anlagen realisiert hat, haben die beiden Unternehmen zusätzliche Erweiterungen vereinbart. 

Die enge Partnerschaft mit dem Nudelhersteller Barilla führte zu einem neuen Projekt in Russland und damit zum Ausbau des Bühler Pastageschäfts. Um die Endprodukte noch stärker an die Bedürfnisse der Märkte anpassen zu können, eröffnete Value Nutrition neue Anwendungszentren in China: Pasta & Noodles in Wuxi; und in Changzhou entstand ein Produktionscenter für Geräte und Anlagen für Tier-, Haustier- und Fischfutter. Mit der Bestellung der ersten industriellen Insektenverarbeitungsanlage Europas stellt Bühler die Skalierbarkeit der Proteinproduktion mit Insekten unter Beweis. Die Anlage wird als Blaupause dienen.

Sortex & Rice (ab 2018: Digital Technologies)

Sowohl im Bereich Optische Sortierung als auch im Reisgeschäft verzeichnete Sortex & Rice ein überdurchschnittliches Wachstum. Die neu eingeführte Sortiertechnologie für tiefgekühltes Gemüse und Früchte wuchs stärker als der Markt; gleichzeitig stärkte Bühler seine Stellung im Recycling-Markt. PET-Abfälle, die mit der Bühler Sortex E PolyVision und der Sortex A ColorVision sortiert werden, erzielen eine Qualität, die die erneute Verwendung in der Flaschenproduktion zulässt. Die gleichen technischen Fähigkeiten hat der Geschäftsbereich jetzt eingesetzt, um den ersten voll digitalen Qualitätsservice für Reis zu entwickeln: TotalSense. Mit dieser App können die Verarbeiter eine Cloud-Lösung abonnieren, die innerhalb weniger Sekunden die Qualität einer Reisprobe zuverlässig ermittelt und dokumentiert. 

Consumer Foods

Der Geschäftsbereich Consumer Foods hat sich 2017 ausgezeichnet entwickelt. So beschloss unser japanischer Kunde Meito, in Seto – nördlich von Nagoya – eine neue Anlage zu bauen, und wählte Bühler als bevorzugten Partner und Komplettanbieter. Der Auftrag besteht aus einer vollständigen Kakaoverarbeitungslinie, von der Kakaobohnenzufuhr bis hin zur Kakaomasse, und einer Schokoladenmassen-Fertigungslinie, von der Rohstoffaufbereitung bis hin zur Lagerung der flüssigen Schokoladenmasse. Erfolgreich verlief auch das Kaffeegeschäft. Die 2015 von Chicco d’Oro bestellte neue Kaffeerösterei wurde erfolgreich in Betrieb genommen. Mit dem norwegischen Kunden Joh. Johannson unterzeichnete Bühler einen Vertrag zum Bau einer CO2-neutralen Anlage. Die Kompetenz für integrierte und nachhaltige Gesamtlösungen belegten wir mit unseren Networking Days @ Interpack in Düsseldorf, wo wir 20 Produktinnovationen lancierten – unter anderem eine robotergestützte Anlage für geringere Volumen (ChocoBotic) und DoMiWaCo, einen digitalen, selbststeuernden Prozess. 

Lesen Sie den gesamten Geschäftsbericht

Für mehr Informationen laden Sie sich hier den gesamten Geschäftsbericht herunter.

Zu den Downloads

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.