Mobilität

Mit unseren Druckgusssystemen machen wir Autos leichter. Unser neuer Mischprozess für Elektrodenpaste senkt zudem den Energie­verbrauch bei Elektrofahrzeugen.

Nirgends kommt der dringende Bedarf an nachhaltigen Lösungen für unseren Planeten so deutlich zum Ausdruck wie auf den Strassen. Der Transportbereich ist inzwischen für 13% aller Treibhausgasemissionen verantwortlich – 75% davon sind dem Strassenverkehr zuzu­schreiben. Mit dem Wachstum der Bevölkerung und Wohlstand in den Schwellenländern steigt die Nachfrage nach umweltfreundlichen und effizienten Mobilitätslö­sungen: China verfügt inzwischen über den weltweit am schnellsten wachsenden Markt für Elektroautos. 2017 wurden dort rund 800’000 Elektrofahrzeuge verkauft und bis 2020 wird be­reits mit 5 Millionen gerechnet – die globalen Verkaufszahlen werden bis 2030 voraussichtlich die Marke von 60 Millionen erreicht haben.

Bühler kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu, denn wir haben einen einzigartigen, durchgängigen Mischprozess zur Herstellung einer Hauptkomponente von Batterien entwickelt: die Elektrodenpaste für den positiven und den negativen Pol der Batterien. Dadurch kann die Industrie die Batterieproduktion ankurbeln und ihre Energiedichte erhöhen. Mit dem neuen Fabrikstandort unseres Kunden Lishen in Suzhou konnte Bühler diese neue Technologie auf ein industrielles Niveau bringen. Auch unsere Druckgussmethoden sind sehr gefragt, da sie die Konstruktion von Motorblöcken und Bauteilen in Leichtbauweise ermöglichen und so den Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen von Autos senken. Eine Gewichtseinsparung von 10% führt zu einer Steigerung der Treibstoffeffizienz um 8% – die ökologischen Vorzüge und der Reingewinn sind potenziell enorm. 

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.